[EN] Chen Balbus – Orphaned Land

Chen Balbus / Orphaned Land / WOA 2016

On Friday I had the chance to interview Chen, who plays in the Oriental-Metal band Orphaned Land.

I first heard about them in the documentary “Global Metal” and have always loved their open approach — towards music AND people.

We talked about his sound philosophy, “unusual” instruments and the music scene and venues in Israel.

We left out the obvious topic, for which Chen was thankful in a way, because he gets of course asked questions about politics all the time.

The conversation is featured in full length and uncut (if you dont count a five second pause in which I looked at my notes)

Thanks to Chen and Tal and all of Orphaned Land management for their support.

Other episodes: http://livemischer.de/podcast/
Subscribe to the podcast: http://livemischer.de/555/feed/podcast/
Subscribe with itunes: itpc://livemischer.de/555/feed/podcast/

Weitere Folgen: http://livemischer.de/podcast/
Podcast abonnieren: http://livemischer.de/555/feed/podcast/
Abbonieren in itunes: itpc://livemischer.de/555/feed/podcast/

André Olbrich – Blind Guardian

André Olbrich / Blind Guardian / WOA 2016

André Olbrich / Blind Guardian / WOA 2016

Wacken Open Air. Der richtige Ort um ein paar Bands zu treffen. Dachte ich so.

Und dann das erste richtige Audiointerview ever – mit dem Gitarristen einer Band, die ich schon als Jugendlicher gefeiert habe.

Nur dass sie halt Headliner auf dem Wacken Open Air sind 🙂 Am Anfang deshalb etwas holprig (meinerseits), danach wird’s besser. 🙂

André hat mir unter anderem erzählt wie man den Blind Guardian Sound auf die Bühne bringt, wie die Vorbereitungen ablaufen, was Welttourneen so teilweise an Überraschungen bereit halten und auch sonst noch so einiges über sein Gitarren-Setup etc.

Das Gespräch ist komplett und ungeschnitten.

 

Danke an André und Markus von Nuclear Blast für Ihre Zeit und Mühe!

 

Podcast ist online!

Die Wurst

Wer’s noch noch nie getan hat: bitte unbedingt mal ein Wurstmikro probieren (Begriff und Technik gehen auf Moses Schneider zurück).

Prinzip ist einfach: ein Mikro, das sich das komplette Drumkit “von innen” reinzieht. Kanal wird sehr hart komprimiert und dann dem Rest zugemischt.

Gestern mal wieder probiert, wie siehe Bilder. Neben dem ganzen netten Schmutz super Hihat- und Teppichsounds. Eigentlich das bessere Overhead. Behalte ich erst mal so bei. :)

image

image